Einen ersten Einblick in das neue Hallenbad, in Form eines digitalen Rundganges, bekommen Sie hier...

Aufsichtsrat der Leichlinger Bäderbetriebe besichtigt den Fortschritt des Hallenbadneubaus

 

Am 13.9. besuchte der Aufsichtsrat den Neubau des Hallenbads. Es gab viel Spannendes zu sehen. Vor allem die Becken nehmen immer mehr Gestalt an!
 

 

Hase Felix im Blütenbad

 

Das neue Leichlinger Hallenbad ist nicht mehr zum Greifen nah, man kann es nun wirklich anfassen. Ob der Eingangsbereich, Umkleiden und Duschen, der Saunabereich oder die Schwimmbecken, alles deutet auf ein Schwimmbad hin. Sehr gut zu erkennen ist auch das künftige Kleinkinderbecken, wo Felix der Hase, ähnlich wie im alten Hallenbad, den Kindern begegnen wird. So stehen dort zwei große, betonierte (Bilder-)Rahmen, deren Innenräume Bilder aus den weltbekannten Büchern der Leichlinger Kinderbuchautorin Annette Langen und der Illustratorin Constanza Droop „Briefe von Felix“ schmücken sollen.

Die Stadt Leichlingen hat es sich zur Aufgabe gemacht als kinder- und jugendfreundliche Stadt zu agieren und gemäß der UN-Kinderrechtskonvention (Art. 12) jungen Menschen bei Angelegenheiten, die auch sie betreffen, Gehör und Berücksichtigung zu verschaffen.

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie und dem Kinder- und Jugendparlament entstand die Idee, die Kinder in die Gestaltung der Rahmen am Kleinkinderbecken einzubeziehen.

So erhielten wir vom Coppenrath Verlag, wo die Bücher aus der Felix-Reihe erscheinen, einige Illustrationen zur Auswahl. Im Sinne des Partizipationsgedankens wurden dann in einer Wahlaktion an allen Leichlinger Grundschulen, Kindertagesstätten und bei Tagespflegepersonen zwei Bilder von über 1.700 Kindern gewählt und anschließend vom KiJuPa ausgezählt.

 

Wahlaktion an allen Leichlinger Grundschulen, Kindertagesstätten und bei Tagespflegepersonen,

Fotos: Stadtverwaltung Leichlingen

 

Nun freut sich das Blütenbad-Team über das tolle Ergebnis und bedankt sich herzlich bei allen Kindern und Erwachsenen, die das Projekt so engagiert begleitet und unterstützt haben.

Und diese Bilder werden den Kleinkinderbereich im Blütenbad verschönern:

 

Felix der Hase © Coppenrath Verlag, Münster. Illustrationen: Constanza Droop, Text: Annette Langen 

31.05.2022 - Richtfest des neuen Hallenbades

Der Blick von oben auf die Baustelle des Hallenbades, ca. 8 Monate nach Baubeginn (für eine vergrößerte Ansicht auf die Bilder klicken).

 

Stand 04.04.2022

Das Pellikaan Bauunternehmen veranstaltet einen Pelikan-Schwimmwettkampf in unserem neuen Hallenbadbecken: 

 

Paul Gerrits (4. v. r.), Geschäftsführer der Pellikaan Bauunternehmen Deutschland GmbH, führt Aufsichtsratsmitglieder und Vertreter der LBB GmbH über die Baustelle des neuen Hallenbades.

 

Stand 23.03.2022

Der Blick von oben auf die Baustelle des Hallenbades, ca. 5 Monate nach Baubeginn (für eine vergrößerte Ansicht auf die Bilder klicken).

 

Stand 28.01.2022

Links das Freibad, rechts das alte Hallenbad und mittig die Baustelle mit einer tiefen Baugrube für die unterkellerten Bereiche des neuen Hallenbades (für eine vergrößerte Ansicht auf die Bilder klicken).

 

Stand 14.10.2021


Stand 16.09.2021

Im Juni 2019 beschloss der Aufsichtsrat der Leichlinger Bäderbetriebs- und Beteiligungsgesellschaft mbH, bestätigt durch den im September 2019 ergangenen Ratsbeschluss, auf dem Freibadgelände in unmittelbarer Nähe der Freibadbecken ein neues Hallenbad bauen zu lassen.

 

Anfang September 2021 wurde die Baustelle nach Ende der Freibadsaison eingerichtet, nun erfolgte der feierliche Spatenstich, der die Bauarbeiten für das neue Hallenbad offiziell einläutete. Der Neubau wird schlüsselfertig geplant und errichtet von der Pellikaan Bauunternehmen Deutschland GmbH aus Ratingen in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Architekturbüro POS4 Architekten Generalplaner GmbH. Das neue, moderne Hallenbad erhält ein 25 Meter langes Schwimmbecken mit sechs Wettkampfbahnen sowie ein Lehrschwimmbecken mit einem Hubboden und einer sich dem Hubboden anpassenden Wassergewöhnungstreppe, mit Massagedüsen und einer Nackendusche.

 

Die Pellikaan Bauunternehmen Deutschland GmbH ist während der Planungs- und Bauphase an Nachhaltigkeitskriterien gebunden, die die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen festgelegt hat. Knapp 13 Millionen Euro wird der Neubau kosten. Mitte 2023 können Sie dann im neuen Hallenbad Ihre Bahnen ziehen.

 

Anders als ursprünglich geplant, wird das alte Hallenbad während der Bauarbeiten wegen der enormen Hochwasserschäden nicht zur Verfügung stehen. Der von uns beauftragte Gutachter kam zu einem eindeutigen Ergebnis: "Das alte Blütenbad ist ein Totalschaden - und nicht mehr mit vertretbarem Aufwand zu sanieren".

 

Gleichzeitig wird unter Nutzung von Synergien in der Bauphase zusammen mit dem Neubau des Hallenbades im nächsten Jahr auch die notwendige Sanierung des Freibades beginnen. Für ein Jahr werden Sie daher auch auf die Freibadnutzung gänzlich verzichten müssen.

 

Ausgleichsfläche gefunden

Bedauerlicherweise müssen für den Neubau ein Teil der Liegewiese und mehrere Bäume geopfert werden. Erfreulich ist jedoch, dass dies ausgeglichen wird, indem nicht nur neue Bäume gepflanzt werden, es wird auch auf einer Ausgleichsfläche knapp 2,5 Kilometer vom Bad entfernt ein 8500 Quadratmeter großes Areal, das dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen ist, aufgeforstet.

 

Spatenstich 14.9.2021

 

 

 

 

 

 

Das Bauschild steht - bald kann es losgehen.


Hallenbad-Neubau

Die Planungen zum Bau unseres neuen Hallenbades gehen mit großen Schritten voran, der Baubeginn wird in absehbarer Zeit erfolgen und somit wird das Bauprojekt auch für Sie sichtbar werden und nach und nach Gestalt annehmen. Damit Sie über den Baufortschritt informiert sind, möchten wir an dieser Stelle immer wieder über die Entwicklungen berichten.

 

Ein kurzer Blick zurück:

Im Herbst 2019 beschloss der Rat der Stadt Leichlingen auf Empfehlung des Aufsichtsrates der Leichlinger Bäderbetriebs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (LBB) auf unserem Freibadgelände in unmittelbarer Nähe der Freibadbecken ein neues Hallenbad bauen zu lassen. Der Neubau wird schlüsselfertig geplant und errichtet von der Pellikaan Bauunternehmen Deutschland GmbH aus Ratingen, in Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Architekturbüro POS4 Architekten Generalplaner GmbH. Wir freuen uns, dass wir durch die Beauftragung eines einzigen Unternehmens (Totalübernehmer) von dem gebündelten Knowhow eines Profis im Bäderbau profitieren können.

 

Auf was für ein Bad können Sie sich freuen?

Es erwartet Sie ein neues, modernes Hallenbad mit einem 25 m langen Schwimmerbecken mit 6 Wettkampfbahnen (derzeit 5 Bahnen) und einem Seiteneinstieg.

Da das Nichtschwimmerbecken auch für Kurse genutzt werden soll, wird es als Vario-/Kursbecken konzipiert. So ermöglicht ein moderner, vollflächiger Hubboden die flexible Anpassung der Wassertiefe von 1,80 m bis 0 m, je nach Bedürfnis der Nutzergruppe. Einige Attraktionen, wie Wasserspeier und Massagedüsen, werden integriert.

Das Schwimmer- und das Vario-/Kursbecken werden akustisch voneinander getrennt.

Für unsere kleinen Gäste ist ein Kleinkinderbecken mit ca. 60 m² Wasserfläche in verschiedenen Wassertiefen, einige Kleinkind-Attraktionen sowie eine Kleinkindrutsche vorgesehen. Der Hase Felix wird den Kindern an der einen oder anderen Stelle auch im neuen Bad immer wieder begegnen.

Ein direkter Zugang zum Freibad von der Halle aus wird möglich sein.

Unser neuer, kleiner Textilsaunabereich (Bio-Sauna und Dampfbad) wird durch einen attraktiven Bereich mit Fußbecken, Duschen und Liegen sowie einem Außenbereich aufgewertet, der Sie zum Verweilen einlädt. In einem Kaltwasserbecken nach kneippscher Art können Sie sich abkühlen.

Im Obergeschoss des Gebäudes werden sich die Personal- und Verwaltungsräume befinden.

Beim Bauprojekt wird großen Wert auf Nachhaltigkeit und die größtmögliche Reduzierung der CO²-Emissionen gelegt. So werden moderne Anlagen und technische Lösungen eingesetzt, die den Energieeffizienz-Anforderungen an Schwimmbäder entsprechen (u.a. größtmögliche Dämmmaßnahmen der Gebäudehülle, moderne Lüftung mit Wärmerückgewinnung, optimale Wasserhydraulik und Pumpensysteme in der Wasseraufbereitung). Die Dachkonstruktion wird so geplant, statisch bemessen und hergestellt, dass eine Photovoltaikanlage errichtet werden kann.

Die Firma Pellikaan ist während der Planungs- und Bauphase gebunden an die Nachhaltigkeitskriterien, die die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen (DGfdB) speziell für unser Bad aufgestellt hat.

Die DGfdB wird die Qualität der Ausführung sicherstellen, dokumentieren und schließlich testieren.

Besonders stolz sind wir darauf, dass das Bauvorhaben als Pilotprojekt in BIM-gestützter Erarbeitung mit besonderer Berücksichtigung der Nachhaltigkeit geplant ist (BIM = siehe Definition weiter unten). So wird der Planungs- und Erstellungsprozess der Bauaufgabe komplett als Open-BIM-Projekt erfolgen. Das Leichlinger Blütenbad wird damit nicht nur eines der ersten BIM Planungen im Bäderbau sein, sondern erhält darüber hinaus die erste Zertifizierung eines Hallenbades nach den Richtlinien der BIM Level 2 (open BIM).

 

Wann ist es soweit?

Der Spatenstich zum Hallenbad-Neubau erfolgt am 14.09.2021. Wenn alles nach Plan läuft, können wir Sie Mitte 2023 im neuen Leichlinger Hallenbad begrüßen!

 

 

 

Der Begriff Building Information Modeling (kurz: BIM; deutsch: Bauwerksdatenmodellierung) beschreibt eine Arbeitsmethode der vernetzten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden und anderen Bauwerken mithilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Bauwerksdaten digital modelliert, kombiniert und erfasst. Das Bauwerk ist als virtuelles Modell auch geometrisch visualisiert (Computermodell).

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© 2021 Leichlinger Bäderbetriebs- und Beteiligungs-GmbH

E-Mail